Kinder, Jugend und Familie

prenzlkomm bietet für Kinder, Jugendliche und Familien eine umfassende Betreuung und Behandlung an.

Unsere Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familienangehörige, für die eine andere Form der Behandlung/Betreuung nicht geeignet ist und die keine entsprechende psychotherapeutische Behandlung bisher gefunden haben. Die Betreuung/Behandlung findet im Lebensmittelpunkt des Klienten statt.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Nach Feststellung des Hilfebedarfs durch das zuständige Jugendamt wird gemeinsam mit allen Beteiligten ein vorläufiger Hilfeplan erarbeitet.

In erster Linie geht es darum, ein flexibles und individuelles Helfersystem zu entwickeln, das Grundlage ist für:

  • Anleitung und Unterstützung bei alltagspraktischen Tätigkeiten und Problemen
  • Förderung der emotionalen und sozialen Fähigkeiten zur Überwindung von Entwicklungsproblemen und aktuellen Konfliktsituationen (Krisenintervention)
  • Ressourcenorientierte/Lösungsorientierte Beratung/Therapie unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes
  • Integration in ein natürliches soziales Umfeld (Familie, Partnerschaft, Freunde u.a.)
  • Moderation und koordinierte Zusammenarbeit des Helfersystems im Sinne des Klienten
  • Gemeinsame Entwicklung und Suche nach geeigneten Kontexten in den Bereichen Schule, Berufsausbildung, Studium
  • Begleitung und Unterstützung bei Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Klärung der geeigneten Wohnform des Klienten, orientiert an dessen Bedürfnissen

Darüber hinaus werden weitere individuelle Ziele im Hilfeplan festgelegt, die im Verlauf der Behandlung und Betreuung kontinuierlich ergänzt und verändert werden können.

Für wen sind wir da?

  • Von psychischer Erkrankung bedrohte oder psychisch erkrankte Kinder, Jugendliche sowie junge Erwachsene (auch mit einer Drogen- und Alkoholproblematik und Doppeldiagnosen)
  • Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien mit individuellen und / oder familiären Problemen wie Überforderungssituationen, Beziehungs- und Kommunikationsstörungen zwischen Familienangehörigen
  • Familienangehörige (Eltern, Geschwister, Bezugspersonen), die bei der familiären und allgemeinen Alltagsbewältigung sowie in Konfliktsituationen eine intensive und langfristige Unterstützung und Begleitung benötigen
  • Kinder und Jugendliche mit einem psychisch kranken Familienmitglied
  • Kinder und Jugendliche, die aus familiären und gesellschaftlichen Rahmen ausgebrochen sind, orientierungs- und bindungslos auf der Straße leben

Finanzierung

Den Finanzierungsrahmen unserer Arbeit bilden die Hilfen zur Erziehung nach den § 27, 35a, 30, 31und 35 des KJHG (Kinder- und Jugendhilfegesetz).

Pferde-Kinder-Präriecamp 2017

Coaching mit Pferden 2017

Berliner Wegweiser 2016

Hilfsangebote für Familien, die von psychischer Krankheit betroffen sind.